Alster Dojo e.V.

Der Alster Dojo e.V. wurde am 05. Februar 1971 innerhalb der seit 1968 bestehenden Sportschule Alster Dojo International gegründet und hatte zunächst neben Kyudo, Kendo, Iaido auch Judo, Karate und Ju-Jutsu im Programm. Nachdem 1984 das Dojo im Veilchenweg fertiggestellt war, trennten sich die Abteilungen und die drei klassischen Budodisziplinen bilden seitdem den Verein.

5. European Koryū­-Bujutsu Convention

Am Sonntag, den 20. August 2017, findet im Alster Dojo e.V. das fünfte europäische Koryū-Bujutsu-Treffen statt. 

 

DIe EKC (European Koryū­-bujutsu Convention) ist eine Plattform für alle, die die authentischen alten japanischen Kampfkünste der Samurai mit Zustimmung und im Auftrag der Oberhäupter ihrer japanischen Schulen in Europa ausüben. Alte Kampfkünste bedeutet in diesem Zusammenhang Stile, die vor der Meiji-Restauration 1868 entstanden sind. Es gehören diesem Kreis aber durchaus auch Schulen an, deren Ursprung im 15. oder 16. Jahrhundert liegt.

Weiterlesen …

Kyudo

Die Kunst des japanischen Bogenschießens enstand vor etwa 500 Jahren und hat ihren Ursprung in den Kriegskünsten der Samurai.

Weiterlesen …

Iaido

Iaido, die Kunst des Schwertziehens enstand vor etwa 500 Jahren und hat ihren Ursprung in den Kriegskünsten der Samurai.

Weiterlesen …

Kendo

Kendo ist die moderne Form der traditionellen japanischen Schwertkampfkunst. Verschiedene Formen und Schulen des Schwertkampfs gibt es in Japan schon seit über 1000 Jahren. 

Weiterlesen …

Sojutsu

Die Kunst des Speerfechtens der Hozoin Ryu wurde im 16. Jahrhundert von Kakuzenbô Inei, dem Abt des Hozoin in Nara, begründet. Die bis heute überlieferten 35 Formen werden als Partnerübung mit einem Sichelspeer gegen einen geraden Speer geübt.

Weiterlesen …